Immobilienertragssteuer - Hauptwohnsitzbefreiung

Mit Erkenntnis des BFG vom 28.09.2021 wurde klargestellt, dass für die Geltendmachung der Hauptwohnsitzbefreiung eine Meldebestätigung nicht ausschlaggebend ist.

Vielmehr kommt es auf das Vorliegen des Lebensmittelpunktes in der verkauften Wohnung, welcher vom Verkäufer nachzuweisen ist, an.

Dies führt dazu, dass nicht unbedingt ein ununterbrochenes Wohnen in der betreffenden Wohnung für die  Geltendmachung der Hauptwohnsitzbefreiung erforderlich ist.